Support für Windows XP läuft entgültig aus

Es ist soweit – der Support für Microsoft’s bislang ausgereiftestes Betriebssystem läuft am 08.04.2014 – also zum all-monatlichen Patchday (1) im April – aus. (2)

Ab dann gibt es dafür keine Sicherheitsupdates mehr, und es ist eine Frage von wenigen Wochen, bis Malware neu bekannt werdende Sicherheitslücken ausnutzt und Windows-XP-Computer – am Virenscanner vorbei – infiziert. (3)

Kurz nach diesem Datum sollte besser niemand mehr mit einem WinXP-PC ins Internet gehen. Verseuchte USB-Sticks und andere Wechselmedien stellen aber auch ohne Internet-Zugriff eine Gefahr dar.

Also her mit dem neuen Windows? Die Masse der betroffenen Computer wird wohl eher nicht für das von M$ angepriesene (2) Windows 8.1 tauglich sein. Was jetzt?

Als Alternativen bieten sich – je nach Geldbeutel – mehrere Möglichkeiten an:

  • A. Neuer PC oder Notebook
    (wahrscheinlich dann mit Windows 8.x)
  • B. Refurbished (4) PC oder Notebook
    (empfohlen: incl. Windows 7 Professional-Lizenz)
  • C. Windows XP platt machen und stattdessen Linux aufspielen
    (ist einfacher, als man denken würde! Einfach unter (5) umschauen)

Und was ist mit meinen „Lieblingen“, die nicht unter Windows 8 und noch weniger unter Linux laufen? z.B.: Handy-/Smartphone-Sync/-Backup, manch teure Software-Lizenz, …

Zumindest bei Variante A. und B. besteht die Möglichkeit, ein (natürlich internetfreies) WindowsXP als Virtuelle Maschine („Computer im Computer“; z.B. mit kostenloser Software VirtualBox) nachzuinstallieren. Selbst, wenn man keine WinXP-CD besitzt:
Vor ein paar Monaten gab es im Internet-Handel noch OEM-Versionen für unter 25 EUR incl. Versand. Diese sogenannten System-Builder-Versionen (in meinem Fall mit HP-Label) ließen sich allesamt problemlos auf Fremdhardware installieren, also auch unter VirtualBox (6). Es sich handelte sich nämlich um Vollversionen und nicht um bloße Recovery-CDs!

Weitere Stolperfalle für PC-Käufer:

Bereits ab Windows 7 wird viele Hardware nicht mehr unterstützt, die unter Windows XP (und Vista) problemlos funktioniert. Es gibt schlichtweg keine Treiber mehr dafür! Die CDs für XP und Vista sind nutzlos: Windows 7 benutzt ein anderes Treiber-Modell als WinXP. Unter Vista klappte es ja meistens noch mit den WindowsXP-Treibern!
Abseits von den wegen SATA und SAS aus der Mode gekommenen SCSI-2-Steckkarten sehen vor allem Besitzer älterer Drucker, Scanner und Multifunktionsgeräte in die Röhre.
Da heißt es dann leider entweder Geld investieren, oder schauen, ob das Gerät mit Linux zusammenarbeitet 🙁  Der nachträgliche Kauf eines Netzwerk-Printservers ist angesichts der Kosten eher uninteressant: Dafür gibt es schon einen neuen Billig-Drucker!
Schön für den, der damals schon auf Netzwerk (Ethernet) statt (nur) USB gesetzt hat.

Weitere Infos unter nachfolgenden Links; zu Linux teilweise auch in diesem Blog. (7)

 Links / Quellenverzeichnis

  1. Microsoft’s Patch Days – Infos
    in der Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Patch_Day
    zum jeweils aktuellen Patchday bei Microsoft selbst: Security Bulletin
    bei Heise Online zu Microsoft, Oracle und Adobe: Thema Patchday
  2. MS Homepage: https://www.microsoft.com/de-de/windows/xp/
  3. MS Homepage: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/end-support-help
  4. „wiederaufbereiteter“ professioneller Computer mit meist 12 Monaten Garantie
    z.B. via Harlander oder Pollin – (Manko ist das leider oft noch fehlende USB3)
  5. empfohlene Linux-Distributionen:
    • Linux Mint via LinuxMintUsers.de,
      (auf rechter Seite Infos unter „neu hier“ und Download unter „KDE“;
      die KDE-Oberfläche ist der von Windows XP/2K am ähnlichsten)
    • Debian, (die Basis zu vielen anderen Linuxen wie Ubuntu und LinuxMint)
    • auch: OpenSuse,
      (fränkischer Ursprung 🙂 )
    • eher nicht: Ubuntu via UbuntuUsers.de wird leider merklich anders bedient;
      (wer allerdings viel mit Smartphone und/oder Tablett-PC macht, kommt mit
      der Bedienoberfläche „Unity“ wahrscheinlich ebenfalls zurecht)
  6. VirtualBox-Software (Oracle) via http://www.VirtualBox.org
    (zwar englische Homepage, aber Software auch in Deutsch)
    ! unbedingt auch das „Extension-Pack“ mit herunterladen! Downloads
  7. NaLaSu-Blog durchsuchen nach „Linux“: http://nalasu.org/?s=linux

 

About maico

IT SysAdmin
This entry was posted in Einkauf, Hardware, Internet, Linux, Software, Windows and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Support für Windows XP läuft entgültig aus

  1. Pingback: Massenhaft Benutzeraccounts ausspioniert | Das Blog zum Fränkischen Mini-Portal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu